80. PE-Netzwerk Treffen - Ein Resümee mit Paul Jiménez

PE-Netzwerk (2).png

Seit 20 Jahren besteht nun schon das PE-Netzwerk. Ein Netzwerk, das sich als eine offene Plattform versteht, die all denjenigen als Sprachrohr dienen soll, die sich mit Themen der Personalentwicklung identifizieren können. Mit unserem wissenschaftlichen Leiter, Ao.Univ.-Prof. Dr. Paul Jiménez, der als Initiator bei der Gründung des Netzwerks beteiligt war, ziehen wir nun Bilanz.

Die Anfänge

Offiziell begann die Reise am 1. Juli 1999. An diesem Tag organisierten sich zum ersten Mal Grazer Branchenkenner aus dem Bereich Personal um in offener Atmosphäre zu diskutieren. Die Idee der VeranstalterInnen war simpel und vielleicht auch genau deshalb so erolgsversprechend, wie sich in den kommenden Jahren zeigen würde: Ein Mitglied des Netzwerks, typischerweise ein Unternehmen im Großraum Graz, lud zu sich in den Betrieb ein. Dort versammelt, sollten sich Gleichgesinnte in offener, lockerer Atmosphäre über ihre Erfahrungen und Ideen austauschen - frei von Akquiseabsichten und jeglichem Konkurrenzdenken. „Die Treffen sollten aus keinem Leidensdruck heraus entstehen sondern aus dem intrinsischen Interesse, sich weiterzuenwickeln“, erinnert sich Paul Jimenéz heute noch an die Grundphilosphie.

Etablierung des PE-Netzwerks

Unbestritten ist, dass ohne den dauerhaften und engagierten Einsatz von Armin Kreuzthaler, Andreas Reisenbauer, Christian Becskei, Sepp Kurzweil, Cornelia Schmon und Paul Jiménez das Netzwerk heute nicht da wäre, wo es jetzt steht. Ihnen ist es zu verdanken, dass die quartalsweisen Treffen der Plattform stattfinden. Bei diesen wird den TeilnehmerInnen die Chance gegeben, sich über brandaktuelle Themen der Branche zu informieren.

Der besondere Charme der Veranstaltungen, ungezwungen und offen kommunizieren zu können, sich über Erfahrungen, Bedenken aber auch spannende Zukunftsvisionen auszutauschen und dabei besonders auch an kommende Generationen von PersonalentwicklerInnen zu appellieren, empfindet Paul Jiménez als das Kernelement des PE-Netzwerks.

Genau deswegen folgt an dieser Stelle der Aufruf an alle jungen PersonalentwicklerInnen, die reich an Entschlossenheit sind, aber deren Laufbahn vielleicht noch etwas spärlich an Erfahrungen ist, sich bei den PE-Netzwerk Treffen einzubringen. Die offene und gemeinschaftliche Stimmung lädt alle InteressentInnen herzlich dazu ein, Fragen zu stellen und Wissenswertes einzuholen. Alteingesessene „Hasen“ der Branche werden überdies überrascht sein, wieviel bei bewährten Prozessen zurecht hinterfragt gehört und wieviel man durch kritische Stimmen des Nachwuchses selbst für seine Tätigkeiten mitnehmen kann.

Wir freuen uns darauf, Sie bei unserem nächsten Treffen willkommen heißen zu dürfen. Hier der Link zur Veranstaltung: https://pe-netzwerk.at/termine/

 

 

 

Das Geheimnis, des erholsamen Urlaubs –
die besten Tipps und Tricks von unseren ArbeitspsychologInnen