Wir beraten Sie ganzheitlich und lösungsorientiert zu allen arbeitspsychologischen Themen.

Arbeitspsychologische Beratung im Rahmen der Präventionszeiten (AschG, §82a, b) unterstützt Ihr Unternehmen von mehreren Seiten. ArbeitspsychologInnen, die im Rahmen von Präventionszeiten im Unternehmen tätig sind, sind neutrale Ansprechpersonen und BeraterInnen für die Geschäftsführung, die Personalabteilung, den Betriebsrat und selbstverständlich die MitarbeiterInnen.

Beratungsschwerpunkte:

  • Burnout-Prävention
  • Gesundes Führen
  • Mentale Fitness trotz hoher Belastungen
  • Konfliktmanagement
  • Mobbing
  • Sucht sowie Alkohol am Arbeitsplatz
  • Sexuelle Belästigung
  • Traumatische Erlebnisse (z.B. schwerer Arbeitsunfall)

UNSER TIPP:

Machen Sie die Arbeitspsychologie zu einem fixen Bestandteil in Ihrem Unternehmen - im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Präventionszeiten!

25 % der gesamten Präventionszeiten sind für die Arbeitspsychologie einsetzbar!

Beispiele für unterschiedliche Unternehmensgrößen:

Sie haben 250 MitarbeiterInnen beschäftigt.
80 Mitarbeiterinnen sind in der Verwaltung tätig und
170 MitarbeiterInnen sind in der Produktion.
--> 88 Stunden jährlich für die Arbeitspsychologie

Sie haben 1000 MitarbeiterInnen beschäftigt.
400 MitarbeiterInnen sind in der Verwaltung tätig und
600 MitarbeiterInnen sind in der Produktion.
--> 345 Stunden jährlich für die Arbeitspsychologie

Links:
Link zu Gesundes Führen
Link zu Burnout Prävention

Download:
Aufstellung arbeitspsycholischer Themen mit Methodenrepertoire
Berechnungsmodell für die Präventionszeiten